Sichere Stromentnahme: Die neuen PRCD-S pro von Kopp

(Kahl am Main, Juli 2020) Handwerker müssen ihr Werkzeug auf Bau- und Montagestellen häufig an Steckdosen anschließen, deren Schutzmaßnahmen unbekannt sind. Berufsgenossenschaften fordern dann den Einsatz entsprechender ortveränderlicher Schutzeinrichtungen. Die neue Gerätereihe PRCD-S pro von Kopp gewährleistet Sicherheit bei der Stromentnahme. Für die besondere Funktionalität der neuen Gerätereihe – im Vergleich zum klassischen PRCD-S – hat Kopp ein Patent vom Europäischen Patentamt erteilt bekommen.

Mit den PRCD-S pro definiert Kopp eine neue Generation der ortsveränderlichen Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen. Die Geräte erfüllen die Forderungen der Berufsgenossenschaft und bieten zahlreiche Funktionen, mit denen die mobilen Personenschutzgeräte den Alltag von Handwerkern und Installateuren noch sicherer machen.

Jetzt auch mit Handschuhen einschalten
Die neue Gerätereihe PRCD-S pro von Kopp kann jetzt auch mit Handschuhen und isolierenden Arbeitsschuhen bedient und vor allem auch eingeschaltet werden. Alle möglichen Installations- und Anlagenfehler werden sicher erkannt. Vor dem Einschalten prüft der PRCD-S pro, ob der Schutzleiter (PE) ordnungsgemäß angeschlossen und spannungsfrei ist. Darüber hinaus überprüft das Gerät die Güte des Schutzleiters und lässt sich nur bei ausreichend niedrigem Widerstandswert des Schutzleiters (PE) einschalten. Auch im laufenden Betrieb wird der PE-Widerstand kontinuierlich überprüft. Tritt während des laufenden Betriebes eine Unterbrechung des Schutzleiters auf, schaltet der PRCD-S pro ab. Für zwei Innovationen – die Möglichkeit des sicheren Einschaltens mit und ohne Handschuhe sowie die Prüfung der Güte des Schutzleiters (PE) – hat Kopp das Patent erhalten.

Selbsttest sorgt für Sicherheit
Neu ist auch der Selbsttest der PRCD-S pro: Bei jedem Anschluss an die Steckdose sowie alle zwei Betriebsstunden erfolgt eine automatische Überprüfung des Fehlerstromkreises. Auch die Relaiskontakte der Geräte werden bei jedem Ein- und Ausschaltvorgang geprüft. Diese Funktionen tragen den Anforderungen nach höchster Sicherheit Rechnung.

Sämtliche PRCD-S-pro-Geräte von Kopp werden nach Schutzart IP55 angeboten.

Weitere Informationen zu Kopp und zu den Produkten sind auch unter www.kopp.eu abrufbar.

Über die Heinrich Kopp GmbH:

Mit über 7.000 Artikeln gehört die Heinrich Kopp GmbH (Kahl am Main, Bayern) zu den führenden deutschen Herstellern elektrotechnischer Produkte und Komponenten für den Fachhandel und für Baumärkte. Das Sortiment, das sich in die Bereiche Professional und Do it yourself unterteilt, reicht von klassischen Stecker- und Schalterprogrammen über Dimmer und Bewegungsmelder bis hin zu innovativen Funk- und Smart Home-Systemen und mobilen Personenschutzschaltern. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte sowohl in zahlreichen europäischen Ländern als auch weltweit und unterhält neben der Zentrale drei weitere Standorte. Insgesamt beschäftigt Kopp 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 300 am Stammsitz in Kahl. Qualität hat bei Kopp höchste Priorität, deshalb lässt sich das Unternehmen bereits seit 1993 freiwillig nach DIN ISO 9001:2015 prüfen und zertifizieren, ist seit nahezu 50 Jahren Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Qualität e. V. und gewährt eine 20-jährige Garantie auf Schalterprogramme. Auch Nachhaltigkeit ist von jeher wichtiger Bestandteil der Unternehmensphilosophie. So wurde Kopp bereits mehrfach für seine Maßnahmen zur Reduktion des Kohlenstoffdioxidausstoßes und im Bereich Ressourceneinsparung (Recycling) ausgezeichnet und zertifiziert. Geschäftsführer sind Stephan Dörrschuck und Markus Hornung.

Zum Artikel

30.07.2020 Uhr
Alle Bilder herunterladen:

Bildmaterial

  • (Foto: Kopp) Die mobilen Personenschutzgeräte PRCD-S pro von Kopp machen den Alltag von Handwerkern und Installateuren noch sicherer.
  • (Foto: Kopp) Die Gerätereihe PRCD-S pro erhielt für ihre besondere Funktionalität ein europäisches Patent.
  • (Foto: Kopp) Das Logo von Kopp

Ansprechpartner