„LIDL LOVES DATA HACKATHON“: Digitale Challenge im „Digital Innovation Lab“ von INFOMOTION in Stuttgart

  • Schwarz IT nutzt erfolgreich innovative Denkfabrik
  • Hackathon zur Optimierung von Produkt- und Lagerbeständen
  • Siegerteams zur Fortführung der Ideen zu Lidl eingeladen

(Stuttgart, Mai 2019) Technik der Zukunft und Raum für Innovationen – das führende Beratungsunternehmen INFOMOTION und die Schwarz IT, im Auftrag von Lidl, haben gemeinsam den „LIDL LOVES DATA HACKATHON“ veranstaltet. Austragungsort der digitalen Challenge war das „Digital Innovation Lab“ von INFOMOTION – das 2018 gegründete Zukunftslabor mit State-of-the-Art-Technologie in Stuttgart. An dem Event nahm im Auftrag von Lidl die Schwarz IT teil – der IT-Dienstleiter der Lidl-Muttergesellschaft übernimmt ab Mai 2019 die IT-Kompetenzen für Lidl und Kaufland.  Bei dem Hackathon stellten sich 25 Studenten, Absolventen und Berufseinsteiger aus den Bereichen Informatik und Naturwissenschaften einer digitalen Herausforderung von Lidl. Dabei wurden sie von den BI-Experten von INFOMOTION und der Schwarz IT im Rahmen eines Mentorings begleitet. Die digitalen Lösungsvorschläge wurden am Ende des Wettbewerbs von einer Fachjury beurteilt. Mark Zimmermann, Geschäftsführer INFOMOTION: „Wir sind vom Engagement und der Fachkompetenz der Teilnehmer begeistert. Ihre innovativen Ansätze haben unsere Erwartungen sogar noch weit übertroffen. Es freut uns immer wieder, zu sehen, wie sich in unserem ‚Digital Innovation Lab‘ der Spaß am freundschaftlichen Wettkampf mit lösungsorientiertem Arbeiten verbindet.“

Für die Teilnehmer des „LIDL LOVES DATA HACKATHONS“ bestand die Herausforderung darin, eine geeignete Datenstrategie zu entwickeln sowie ein Tool, mit dem sich Produkt- und Lagerbestände von Lidl-Filialen auf Basis äußerer Einflüsse optimieren lassen. Dafür mussten sie in Zweier- bis Viererteams globale, regionale und lokale Faktoren mit einbeziehen. Nach der Ideen- und Teamfindungsphase am ersten Tag wurden in der Entwicklungsphase am Tag danach die Prototypen des Tools entworfen. Dafür standen den Teilnehmern Retail-Live-Daten verschiedener Filialen des Discounters, die MS-Azure-Cloud sowie die gesamte Referenztechnologie des Labs von INFOMOTION zur Verfügung – von Data-Science-Workstations und Big-Data-Clustern über einen Virtual-Reality- und IoT-Raum bis hin zu Location-Tracking und 3-D-Druck. Für die technische Unterstützung war auch der API-Partner Microsoft Azure vor Ort. Am letzten Tag präsentierten die Teams ihre Lösungsvorschläge einer Jury, bestehend aus INFOMOTION- und Schwarz-IT-Experten, die nach klaren Kriterien – interne und externe Anwendbarkeit der Idee, Kreativität und technische Umsetzung der Lösung – bewertet wurden.

Gewinnerteam mit kreativer und praxisnaher Lösung
Bei der Preisvergabe am letzten Tag des Hackathons  konnten die Teams „Lava“, „Freeway Cola“ und „REZEPTOMAT“ die Expertenjury mit ihren Lösungen überzeugen. Bei der Verleihung der ersten drei Plätze lobten die Juroren besonders die Verbindung von innovativer Datennutzung und praktischer Anwendbarkeit. Das Siegerkonzept bestach zudem besonders durch seinen Einfallsreichtum bei der Gestaltung eines digitalen Einkaufszettels, der eine produktive und reaktive Datenanalyse ermöglicht. Alexander Hess, Geschäftsleiter, und Sascha Hörmann, Bereichsleiter, Schwarz IT KG, zeigten sich mit dem dreitägigen Hackathon sehr zufrieden: „Für uns als globales Unternehmen war das Ziel, in einem kreativen Raum außergewöhnliche Lösungsansätze für reale Herausforderungen zu finden und umzusetzen. Dies ist dank der herausragenden Ideen der Teilnehmer und der technischen Möglichkeiten des INFOMOTION ‚Digital Innovation Labs‘ mehr als gelungen. So gut, dass wir uns spontan entschlossen haben, die Siegerteams zu Lidl einzuladen, um die Ideen potenziell umzusetzen. Wir danken INFOMOTION für die Ausrichtung des Hackathons und allen Teilnehmern für ihre wertvollen Beiträge.“

INFOMOTION „Digital Innovation Lab“
Das „Digital Innovation Lab“ liegt in unmittelbarer Nähe des Stuttgarter Hauptbahnhofs und vermittelt auf rund 300 Quadratmetern Gesamtfläche bereits heute Schlüsselwissen zu High-End-Technik und den Entwicklungen der Zukunft. Es versteht sich jedoch nicht nur als Erlebnisraum der neuesten digitalen Trends, sondern vor allem als Ort, der zum innovativen Denken anregt. Dafür stehen große Workshopflächen, eine Minitribüne und entspannte Pausenbereiche mit einer integrierten Küche zur Verfügung und schaffen eine Wohlfühlatmosphäre. Das „Digital Innovation Lab“ richtet sich an nationales und internationales Publikum und wird von Unternehmen aller Art sowie von Forschung und Wissenschaft als Thinktank genutzt. INFOMOTION bietet unter anderem auch Workshops und Weiterbildungen zu Themen wie Data Science, Artificial Intelligence, Industrie 4.0 und Business Intelligence an.

Informationen zu INFOMOTION sowie zum INFOMOTION „Digital Innovation Lab“ finden Sie unter www.infomotion.de.

Über INFOMOTION:
Die INFOMOTION GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main ist das führende Beratungsunternehmen für Business Intelligence (BI), Big Data und Digital Solutions im deutschsprachigen Raum. Mit über 370 erfahrenen Mitarbeitern an neun Standorten in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich betreut INFOMOTION mehr als 350 zufriedene Kunden zahlreicher Branchen. Das umfangreiche Portfolio des 2004 gegründeten Unternehmens reicht von der strategischen Beratung über die Konzeption, Implementierung und den Betrieb nachhaltiger Lösungen bis hin zur Schulung ihrer Mitarbeiter. Kunden sind Energieversorger wie EWE oder energis, Finanzinstitute wie Commerzbank, DekaBank, Union Investment oder ING-DiBa, Versicherungsgesellschaften wie AXA, Talanx oder Provinzial NordWest und viele weitere namhafte Unternehmen wie Beiersdorf, Deutsche Post oder Viessmann. Alle IT-Systeme und Technologien werden bei INFOMOTION individuell nach den Anforderungen des einzelnen Kunden ausgewählt. Um jeden Kunden völlig herstellerunabhängig, aber dennoch mit tiefgehendem Know-how beraten zu können, unterhält INFOMOTION enge Partnerschaften zu nahezu allen wichtigen Anbietern von BI-Software. Hierzu zählen Celonis, Cloudera, IBM, Informatica, Microsoft, MicroStrategy, Oracle, Qlik, SAP, SAS, Tableau, Teradata sowie eine Reihe von Spezialanbietern. www.infomotion.de

Zum Artikel

Bildmaterial

Ansprechpartner