Grillen – der heiße Trend für jede Jahreszeit

Ob Herbst, Winter, Frühling oder Sommer – für echte Grillfans ist ganzjährig Grillsaison. Selbst winterliche Temperaturen lassen die 55 Millionen grillbegeisterten Deutschen1 kalt: 2017 standen ganze 40 Prozent der leidenschaftlichen BBQ-Fans auch in der kalten Jahreszeit am Grill – Tendenz steigend. Der Fantasie sind beim Grillen heutzutage keine Grenzen gesetzt. Neben den Klassikern Bratwurst und Steak werden mittlerweile ganze Menüs auf dem Rost gezaubert – von der Lavendelbrotbeilage über gegrilltes Eis bis hin zur erfrischenden Zitronenlimonade. Ob neue Cuts, aromatische Rubs oder ausgefallene Beilagen und Co – die Grillsaison 2019 wird kreativ, würzig und gesund. Und wer mal etwas ganz Besonderes auf den Rost legen möchte, dem sei gesagt: Auch Experimentierfreudige kommen dieses Jahr ganz auf ihre Kosten. Verlässliche BBQ-Partner: die vielseitigen Kenwood Küchenmaschinen, die vom Rub bis zum Dessert bei jedem Zubereitungsschritt tatkräftig unterstützen und Grillfans selbst bei schweren Brotteigen nicht im Stich lassen.

Für echte Trendsetter: neue Cuts und würzige Marinaden
Mit welchen Trends können wahre Grillmeister ihre Gäste aber nun 2019 beeindrucken? Während lange Zeit Kotelett und Steak nicht dick genug sein konnten, geht der Trend heute hin zum „Thin Cut“. Der Vorteil: Im Verhältnis zum Fleisch ist der Anteil von Gewürzen und Rauch höher, wodurch der Geschmack noch intensiver wird. Zudem kommt die gesamte Oberfläche des Fleisches durch den dünnen Cut besser mit der Hitze in Kontakt, sodass eine knusprige Kruste entsteht.2 Würzige Marinaden bringen gerade bei diesem Cut einen echten Genussschub. Wie wäre es einmal mit einer ayurvedischen Marinade aus Olivenöl, Basilikum, Minze und Koriander? Oder – passend zum Levante-Food-Trend3 – mit einer Marinade mit Gewürzen der östlichen Mittelmeerregion wie Sumach, Kardamom und Nelken? Wer eine Sauce bevorzugt, kann den Levante-Trend in Form eines Feige-Apfel-Chutneys zum Fleisch genießen. Aber auch Gewürze aus Asien bereichern das klassische BBQ, z. B. als thailändischer Rub. Kurkuma gibt dem Fleisch dabei eine besondere Farbe, Knoblauch und Cayenne bringen Würze auf den Rost. Nicht fehlen darf das Trendaroma 2019: Lavendel.4 Eine selbst gemachte Marinade aus Lavendelblüten und zum Beispiel Honig, Öl, Salz, Thymian sowie Zitrone verleiht vor allem Fisch und Geflügel eine leckere, mediterrane Note.5 Tipp: Die Kenwood Kräuter- und Gewürzmühle zerkleinert und vermengt Kräuter, Gewürze, Öle und vieles mehr blitzschnell zu würzigen Marinaden oder festen BBQ-Rubs und ist mit nur einem Handgriff an die Küchenmaschine angeschlossen.

Mut zum Grillen – Klassiker neu interpretiert
Echte Meister trauen sich 2019 an Omas Klassiker, den Schweinskronenbraten. Dem „Crown Roast“ ist in den USA am 7. März bereits ein Feiertag gewidmet. Auf dem Grill sieht er dabei nicht nur königlich aus, sondern ist auch kulinarisch ein echter Hochgenuss6, z. B. mit köstlicher Gin-Worcestershire-Marinade. Wer experimentieren will, kann sich von der Fusionsküche inspirieren lassen, die 2019 auch vor dem Grill nicht halt macht.7 Wie wäre zum Beispiel eine Neuinterpretation des amerikanischen Klassikers „Sloppy Joe“? Beim „Sloppy Bulgogi Burger“ wird die Hackfleischsauce mit thailändischen Zutaten wie etwa der scharfen Chilisauce Sriracha, Ingwerpaste und Soja aufgepeppt.8 Und wenn der Grill einmal nicht direkt glüht oder Regen den Grillspaß verhagelt, kann das Fleisch auch in der Cooking Chef Gourmet bei 180 °C optimal angebraten werden.

„Healthy Hedonism“ – gesunder Genuss statt Verzicht
Ganz im Sinne des „Healthy Hedonism“ heißt es 2019: Verzicht ade! Essen ist nicht mehr genussvoll oder gesund, sondern vereint beides miteinander.9 So passt die Lust am Grillen z. B. hervorragend zur Ernährungsweise „Paleo“, die sich am Speisevorkommen unserer Vorfahren, der Jäger und Sammler in der Steinzeit, orientiert. Dabei kommt das saftig gegrillte Burgerpatty in ein selbstgemachtes Paleo-Brötchen.10 Der passende Teig für die Brötchen aus Kokosmehl, gemahlenen Mandeln und Leinsamen ist mit den kraftvollen Kenwood Küchenmaschinen und dem passenden Knethaken in kurzer Zeit zubereitet. Aber nicht nur echte Fleischfans freuen sich auf die Grillsaison – auch Vegetarier und Veganer erobern die Grillplatten.11 Die Fleischalternativen vereinen natürlich ebenfalls Genuss und Gesundheitsbewusstsein. Trendige Hauptakteure 2019: Pilze.12 Ob Shiitake, Enoki, Portobello, Maitake oder Kräuterseitling – das „Fleisch des Waldes“ ist eiweißreich, fettarm und steckt voller Mineralien und Vitamine.13 Vor allem der große Portobello-Pilz lässt sich hervorragend marinieren und wie ein Stück Fleisch auf den Grill legen.14 Wer am Grill Mut beweisen möchte, experimentiert laut Food Report 2019 mit einem ganz besonderen Fleischersatz: Insekten. Als Reaktion auf den Klimawandel sind neue Proteinlieferanten schon lange im Gespräch und den Insektenburger gibt es seit Neuestem sogar im Supermarkt.15 Wer vor dem Gedanken an Insekten im eigenen Kühlschrank zurückschreckt, kann beruhigt sein: Beim selbst gemachten Burgerpatty muss niemand dem Wurm in die Augen schauen, denn das dafür benötigte Insektenmehl gibt es fertig zu kaufen. Für ein saftiges Patty kann das Mehl einfach z. B. mit gewolftem Wurzelgemüse und Ei vermischt und wie gewohnt zur Frikadelle geformt werden16 – passender Helfer: das Kenwood Fleischwolfzubehör. Furchtlose können ihr Insektenmehl natürlich auch selbst in der Kenwood Getreidemühle mahlen – Mehlwürmer oder Buffalowürmer eignen sich hierfür besonders gut.

Das i-Tüpfelchen am Grill: leckere Beilagen
Der seine Gäste kulinarisch verwöhnen möchte, der reicht zur selbst gewolften Bratwurst eine Auswahl ausgefallener Beilagen. Knusprige Brote und raffinierte Dips und Saucen – 2017 die beliebtesten Grillbeilagen17 – runden das gemeinsame BBQ optimal ab und sind mit den Kenwood Küchenmaschinen und dem entsprechenden Zubehör blitzschnell gezaubert. Wie wäre es mit selbst gemachtem Brot, zum Beispiel verfeinert mit dem trendigen Lavendel?18 Für den schweren Brotteig sind die Kenwood Küchenmaschinen dank ihrer kraftvollen Leistung der optimale Partner. Die Blüten des essbaren Lavendels werden bei der Zubereitung in getrockneter Form, als Öl oder als Paste dem Teig einfach hinzugefügt. Als Dip erfährt der klassische Ketchup ein Upgrade: Selbst gemacht aus ofengerösteten Tomaten, ist er ein gern gesehener Gast auf jeder Grillparty.19 Und auch Gemüse steht 2019 als Beilage wieder hoch im Kurs.20 Ob Lauchgemüse mit feiner Fenchelnote21, gegart in der Cooking Chef Gourmet, klassischer Coleslaw22, der mit dem Multi-Zerkleinerer in Windeseile geschnitten ist, oder pikant marinierte Zucchini- und Kartoffelschnitze, die auf dem Pizzastein direkt auf dem Grill gebacken werden – so manche Beilage lässt den Hauptgang schon fast vergessen.

Die erfrischenden Grillüberraschungen 2019: Limonade und Eis
2019 kommt sogar die Limonade vom Grill. Frisch zubereitet, passt sie als gesunder Vitamin-C-Lieferant wunderbar zum Healthy Hedonism. Echte BBQ-Fans bestreuen frische Zitronenscheiben mit Zucker und lassen sie anschließend auf dem Grill karamellisieren. In die Limonade gelegt, bringen die gegrillten Scheiben so einen leckeren, rauchigen Geschmack in das erfrischende Getränk. Der Zitronensaft für die gesunde Selfmadelimonade lässt sich ganz einfach mithilfe der Kenwood Zitruspresse gewinnen. Wer kein Zitronenfreund ist oder lieber Säfte statt klassischer Limonade trinkt, der kann mit dem Kenwood Slow Juicer Zubehör aus jedem Obst und Gemüse vitaminschonend, da ohne Hitzebildung, vielseitige gesunde Säfte zaubern – wer besonders gesund sein möchte, kann dabei einen weiteren Trendsetter probieren: Selleriesaft, entweder pur oder gemischt mit einem Apfel oder einer Salatgurke.23

Aber was wäre ein gemeinsamer Grillabend ohne einen leckeren Nachtisch? Natürlich kommt das Dessert 2019 auch auf den Grill – egal ob klassisches Vanilleeis oder ungewöhnliche Kreationen in Levante-Manier wie Eis mit Hummus- und Tahini-Geschmack.24 Mit dem Kenwood Eisbereiter-Aufsatz kann das Dessert-Highlight bis zur letzten Zutat selbst zubereitet werden. Eine Kugel selbst gemachtes Eis auf einen kleinen Tortenboden geben und mit einer dicken, schützenden Haube aus Eischnee lückenlos bestreichen und ab damit auf den Rost. Wichtig: Am besten eignet sich ein Kugelgrill, bei dem sich der Deckel schließen lässt. Wer will, kann den ausgehärteten Eischnee zusätzlich mit einem Gasbrenner leicht nachbräunen.25 Der luftig-lockere Biskuitteig für den Tortenboden ist mit den Kenwood Küchenhelfern und dem im Lieferumfang stets enthaltenen, dreiteiligen Patisserie-Set ganz einfach zubereitet. Mithilfe des planetarischen Rührsystems werden dabei alle Zutaten zuverlässig von Schüsselrand bis -mitte vermengt, wodurch ein besonders gleichmäßiges Teigergebnis erzielt wird. Tipp: Klein geschnittene saisonale Früchte, wie Erdbeeren im Sommer oder Mango im Winter, zwischen Tortenboden und Eis machen den Nachtisch noch ausgefallener und fruchtiger.

Quellen:
1https://de.statista.com/statistik/daten/studie/247175/umfrage/haeufigkeit-des-wanderns-in-der-freizeit/
2https://barbecuebible.com/2018/01/01/raichlen-predicts-bbq-trends-2018/
3https://www.nu3.de/c/food-trends/trends-2019/
4http://www.nutritionaloutlook.com/article/2019-flavor-trends-food-and-beverage/page/0/1
5http://foodlovin.de/grillfest-provence-lavendel/
6https://www.pinterest.de/search/crownroast
7http://www.visityogurtlab.com/12-trends-foods-will-triumph-2019.html
8http://dish.allrecipes.com/future-food-fusions-now/
9https://www.nu3.de/c/food-trends/trends-2019/
10www.foodtastic.at/2016/07/26/paleo-burger/
11http://www.grillen-entdecken.de/die-grilltrends-2019/
12https://mariellebordewijk.nl/en/food-trends-for-2019/
13http://blog.vitalpilze-naturheilkraft.de/was-macht-pilze-so-gesund/
14https://www.foodies-magazin.de/bio-portobello-der-riesen-champignon-zum-grillen-oder-als-burger/
15https://utopia.de/rewe-insektenburger-88174/
16https://insektenwirtschaft.de/2018/05/13/insektenburger-selber-machen-rezept-fuer-cheeseburger-mit-buffalowuermern/
17https://de.statista.com/statistik/daten/studie/719633/umfrage/beliebteste-beilagen-beim-grillen-in-deutschland/
18http://www.abzonline.de/fokus/duft-der-provence-fuer-brot-und-torte,7069309766.html
19https://www.springlane.de/magazin/rezeptideen/22-grillbeilagen-rezepte/
20http://www.visityogurtlab.com/12-trends-foods-will-triumph-2019.html
21https://www.kenwoodclub.de/rezepte/lauchgemuese
22https://www.kenwoodclub.de/rezepte/coleslaw
23https://www.gala.de/lifestyle/food/selleriesaft--auf-diesen-food-trend-schwoeren-die-instagram-stars-21983426.html
24https://www.hogapage.de/2018/11/27/neue-expertenstudie-verraet-foodtrends-fuer-2019/
25https://www.daskochrezept.de/rezepte/eis-vom-grill_253659.html

Über De’Longhi:

Der italienische Elektrokonzern De’Longhi S.p.A. gehört zu den führenden Unternehmen seiner Branche. Mehr als 8.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Jahr 2018 über 2,07 Milliarden Euro Umsatz. Vom italienischen Treviso aus verkauft das Unternehmen seine Produkte weltweit, in über 100 Ländern. Das Sortiment umfasst Hunderte verschiedener Artikel, von der Espressomaschine über Bodenpflege bis hin zu mobilen Klimageräten. Seit 2001 gehört die Kenwood Appliances Plc. vollständig zu De’Longhi und die Aktien des Unternehmens werden an der Mailänder Börse gehandelt. 2012 erwarb De’Longhi von Procter & Gamble die Markenrechte an den Haushaltsgeräten der Traditionsmarke Braun.

Die De’Longhi Deutschland GmbH beschäftigt in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main knapp 130 Mitarbeiter. Solide aufgestellt in den vier Geschäftssparten Heizen/Klimageräte/Luftbehandlung, Bügeln/Bodenpflege, Espresso/Kaffee und Food-Preparation, konnte das Unternehmen seinen Umsatz in den letzten Jahren kontinuierlich steigern, im Jahr 2018 auf 280,8 Millionen Euro. Das Unternehmen vertreibt Premiummarkenprodukte von De’Longhi, Kenwood und Braun und setzt im deutschen Markt auf eine Dreimarkenstrategie aus einer Hand.

Informationen über die Unternehmen der De’Longhi Group sind auf den Websites www.delonghi.de, www.kenwoodworld.de und www.braunhousehold.de abrufbar.

Zum Artikel

07.02.2019 Uhr
Alle Bilder herunterladen:

Bildmaterial

Ansprechpartner