Bayern Projekt zieht erfolgreiche Jahresbilanz für Megaprojekt Bavaria Towers

  • Mietflächen des vierteiligen Gebäudeensemble zu 95 % vermarktet
  • Großteil der Schlüsselmieter hat Büros bereits bezogen
  • Hyperion-Hotel seit Eröffnung gut ausgelastet

München, Dezember 2020 – Größer, aufsehenerregender, bayerischer – der Projektentwickler Bayern Projekt GmbH zieht für sein spektakuläres Megaprojekt Bavaria Towers im Osten der bayerischen Landeshauptstadt München eine erfolgreiche Jahresbilanz 2019. So sind mit knapp 60.000 qm mittlerweile bereits rund 95 % der gesamten Officefläche vermietet und wichtige Versorgungseinheiten, wie die Leonardi Gastronomie oder die Kindertagesstätte Denk mit!, in Betrieb genommen. Erst zuletzt hatten weitere renommierte Unternehmen die Liste namhafter Mieter, die von SAMSUNG über den Pharmariesen IPSEN und den Fitnessanbieter eGym bis hin zu Allgeier und Design Offices reicht, erweitert. Darunter BayernHeim, Golding Capital Partners, Dow AgroSciences und Biogen. Sven Renz, Gründer und Geschäftsführer von Bayern Projekt: „2019 war das Jahr, in dem aus dem Projekt Bavaria Towers buchstäblich Wirklichkeit geworden ist. Wir sind quasi vollvermietet, der Großteil der Mieter ist eingezogen, die Prozesse dieses gigantischen Immobilienensembles funktionieren reibungslos, die Marke hat innerhalb kurzer Zeit europaweite Bekanntheit erreicht und die Bavaria Towers sind, was sie immer sein sollten: Münchens neues Wahrzeichen.“

Bereits zum Ende der Hochbauphase haben die Bavaria Towers das Tor zur Landeshauptstadt völlig neu definiert – nach Abschluss der letzten Ausbauarbeiten 2019 sind die vier Hochhäuser des Ensembles endgültig vollendet. In den vergangenen Wochen bezog dann noch BayernHeim die erste von zwei angemieteten Etagen mit insgesamt 2.700 qm Mietfläche und Golding Capital Partners drei Etagen mit rund 4.000 qm im Blue Tower. Biogen ist mit vier Etagen über 5.500 qm Mietfläche neuer Ankermieter im Star Tower, Dow AgroSciences bezog außerdem 1.600 qm (eine Etage) im selben Turm.

Services erfolgreich in Betrieb
Mittlerweile sind auch die für das Ensemble wichtigen Serviceeinheiten planmäßig im Betrieb. So hat Leonardi 2019 nicht nur die Gastronomie im Haus mit Mitarbeiter-Casino und Front-Cooking-Stationen übernommen, sondern steuert auch den innovativen Service vor Ort – der 24-Stunden-Shop bietet zum Beispiel eine Umkleidekabine zum Anprobieren online bestellter Kleidung. Darüber hinaus profitieren Beschäftigte in den Türmen ebenso wie Anwohner vom Kids Campus im Sky Tower, der von Denk mit! betrieben wird. Münchens „schönste Kita“ bietet bezahlbare Kindergarten- und Krippengruppenplätze auf insgesamt 1.400 qm. Highlight der Einrichtung ist ein 800 qm großer Freibereich. Sven Renz: „Wegweisende Flächen zu bieten, bedeutet heute mehr, als nur perfekte Büros bereitzustellen. Unser Ziel war es, hinsichtlich Infrastruktur, Gastronomie und Work-Life-Angebote zu entwickeln, die nicht nur in München, sondern bayernweit einmalig sind.“

Hyperion-Hotel gut im Markt etabliert
Auch das 4-Sterne-Hyperion-Hotel im 54 Meter hohen White Tower mit insgesamt 345 Zimmern hat im Frühjahr 2019 seine Tore geöffnet. Seitdem hat es sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der erfolgreichsten Business-Hotels der Landeshauptstadt entwickelt, das nicht nur durch seine einzigartige Ausstattung und Fernsicht aus den Zimmern glänzt, sondern auch durch seine besonders für Kongressgäste äußerst attraktive Lage in der Nähe der Messe München.

Bavaria Towers – Landmark und Meilenstein
Das 380-Millionen-Euro-Erfolgsprojekt an der Einsteinstraße, Ecke Prinzregentenstraße, ist nicht nur ein Meilenstein in der jüngeren Münchner Stadtgeschichte, weil es das erste Hochhausprojekt ist, das in den vergangenen Jahren innerhalb der Stadtgrenzen genehmigt wurde. Das Ensemble aus vier Türmen besticht auch durch seine organisch anmutende, hochmoderne Formensprache, die neue Akzente in der internationalen Hochhausarchitektur setzt. Die Türme – der Sky Tower (83 m), der Blue Tower (72 m), der Star Tower (46 m) und der White Tower (53 m) – sind weithin sichtbar, sowohl aus der Stadt als auch bei der Anfahrt, und gelten daher bereits als neues „Stadttor“ Münchens.

Weitere Abschlüsse für die verbliebenen Restflächen sind bereits erfolgt und werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

Über Bayern Projekt
Die Bayern Projekt GmbH mit Sitz in München beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem professionellen Investment, Development und Management von ausgewählten Immobilienanlagen. Seit dieser Zeit wurden Investitionen mit einem Volumen von über 1 Milliarde Euro entwickelt, begleitet und abgewickelt. Gegenwärtig entwickelt die Bayern Projekt auch das Hochhausensemble Bavaria Towers mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 380 Millionen Euro und revitalisiert am Olympia ein Büroobjekt mit rund 40.000 qm Gesamtmietfläche. Geschäftsführender Gesellschafter ist Sven Renz. www.bayernprojekt.de

Über die Zurich Gruppe Deutschland
Die Zurich Gruppe in Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group. Mit Beitragseinnahmen (2016) von über 6 Milliarden Euro, Kapitalanlagen von 47 Milliarden Euro und rund 4.900 Mitarbeitern zählt Zurich zu den führenden Versicherungen im Schaden- und Lebensversicherungsgeschäft in Deutschland. Sie bietet innovative und erstklassige Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikomanagement aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität stehen dabei an erster Stelle.

Über die Von der Heyden Group
Die VDHG ist ein paneuropäischer Investor und hat sich bereits 2006 entschieden, in das Projekt Bavaria Towers zu investieren. Die unterschiedlichen Gesellschaften der Von der Heyden Group haben seit Gründung im Jahr 1989 im Immobilienbereich bereits ein Investitionsprogramm mit einem Gesamtwert von mehr als 350 Millionen Euro realisiert.

Zum Artikel

Bildmaterial

Ansprechpartner