Bayern Projekt schließt Megaprojekt Bavaria Towers erfolgreich ab

  • Weltweit führender Waferhersteller SILTRONIC AG sichert sich letzte Flächen für sein neues Headquarter
  • Für Entwickler Bayern Projekt schließt sich damit nach 15-jähriger Entwicklungs-, Planungs- und Bauzeit der Kreis
  • Hochhausensemble im Osten Münchens Meilenstein der jüngeren Stadtgeschichte

München, August 2020 – Nach mehr als 15-jähriger Planungs-, Entwicklungs- und Bauzeit schließt die Bayern Projekt Gruppe das Megaprojekt BAVARIA TOWERS im Osten der bayerischen Landeshauptstadt München erfolgreich ab. Denn mit der SILTRONIC AG hat sich nun ein weiteres weltweit führendes Unternehmen Flächen in dem vierteiligen Hochhausensemble gesichert. Der Waferexperte hat einen Mietvertrag über 1.350 qm im Blue Tower unterzeichnet, damit ist eines der spektakulärsten Bauprojekte der jüngeren Stadtgeschichte voll vermietet. Sven Renz, geschäftsführender Gesellschafter von Bayern Projekt: „Dieser Abschluss ist in mehrerlei Hinsicht ein Meilenstein. Denn damit ist der Erfolg eines beispiellosen Projekts offiziell besiegelt. Außerdem gibt es in München wahrscheinlich keine andere Immobilie, die in ähnlicher Weise international marktführende Mieter konzentriert. Vor allem aber, weil die BAVARIA TOWERS sich bereits in den wenigen Monaten seit der Fertigstellung zu dem entwickelt haben, was sie immer sein sollten: Münchens neues Wahrzeichen im Osten der Stadt.“

SAMSUNG, NVIDIA, BayernHeim, Golding Capital Partners, Ipsen Pharma, Biogen, ALLGEIER – zur Reihe der hochkarätigen Nutzer gesellt sich mit der SILTRONIC AG mit rund 4.000 Beschäftigten weltweit nun ein weiterer Marktführer. Das Unternehmen verlegt sein Headquarter vom Hanns-Seidel-Platz an die Einsteinstraße in den 72 Meter hohen Blue Tower und damit in den zweithöchsten Turm des vierteiligen Ensembles. Die SILTRONIC AG unterzeichnete dafür einen langfristigen Mietvertrag mit zehn Jahren Laufzeit. Das Unternehmen unterhält neben dem Hauptsitz in München Standorte und Verkaufsbüros weltweit, von Portland (USA) bis Singapur, von Mailand (Italien) bis Tokio (Japan).

Sämtliche Prozesse erfolgreich implementiert
Mit dem Einzug der letzten Mieter sind mittlerweile auch sämtliche Prozesse des Ensembles und Gesamtareals erfolgreich implementiert. Alle Serviceeinheiten, wie beispielsweise das hochwertige Mitarbeitercasino oder innovative Dienstleistungen wie der 24-Stunden-Shop, laufen trotz der Einschränkungen ob der Corona-Pandemie im Wesentlichen reibungslos und bieten für Unternehmen, Mitarbeiter und Besucher Komfort in neuer Dimension. Markus Turrek, Geschäftsführer der Bayern Projekt GmbH: „Die Services der BAVARIA TOWERS sind unser USP. Deshalb freut es uns sehr, dass unsere Mieter Infrastruktur, Gastronomie und Work-Life-Angebote auch in der gegenwärtigen Situation nutzen können.“ Dazu zählt beispielsweise auch der Kids Campus im Sky Tower. Die von Denk mit! betriebene Kita gehört zu den schönsten der Stadt und bietet auf 1.400 qm Kindergarten- und Krippengruppenplätze, nicht nur für Nutzer, sondern auch für Anwohner. Auch das 4-Sterne-Hyperion-Hotel im White Tower hat sich seit seiner Eröffnung vor einem Jahr zu einem von Münchens erfolgreichsten Häusern entwickelt.

Nächstes Kapitel in Planung
Mit dem Abschluss dieses Projekts der Bayern Projekt Gruppe schließt sich nun auch der Kreis eines neuen Kapitels Münchner Stadtgeschichte. Das Ensemble war das seit Langem erste größere Hochhausprojekt, das in München genehmigt wurde: 60.000 qm Mietfläche, vier spektakuläre Hochhäuser, ein Hotel, ein neu entwickeltes Verkehrskonzept für den Münchner Osten und alles in allem jahrelange Arbeit eines hoch motivierten Teams stehen unter dem Strich des Erfolgsprojekts, das vom Initiator und Entwickler Bayern Projekt Gruppe gemeinsam mit den beiden Investorenpartnern Von der Heyden Group und Zurich Gruppe Deutschland ins Leben gerufen worden war. Schon vor einigen Jahren hatte Swiss Life den Hotelturm White Tower gekauft – der Blue Tower wurde erst kürzlich von der Real I.S. AG für einen Fonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) erworben. Der Fokus wird auch weiterhin auf ausgewählten Landmark-Projekten innerhalb der bayerischen Landeshauptstadt liegen. 

Über Bayern Projekt
Die Bayern Projekt Gruppe mit Sitz in München beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem professionellen Investment, Development und Management von ausgewählten Immobilienanlagen. In dieser Zeit wurden Investitionen mit einem Volumen von über 1 Milliarde Euro entwickelt, begleitet und abgewickelt. Zuletzt hat die Bayern Projekt Gruppe das Hochhausensemble Bavaria Towers mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 500 Millionen Euro entwickelt. www.bayernprojekt.de

Über die SILTRONIC AG
Siltronic ist einer der weltweit führenden Hersteller von Wafern aus Reinstsilizium und Partner vieler führender Halbleiterhersteller. Das Unternehmen unterhält Produktionsstätten in Asien, Europa und den USA. Siltronic entwickelt und fertigt Wafer mit einem Durchmesser von bis zu 300 mm. Siliziumwafer sind die Grundlage der modernen Mikro- und Nanoelektronik und bilden die Basis für Halbleiterchips, z. B. in Computern, Smartphones, Navigationssystemen sowie in vielen anderen Anwendungen. Die Siltronic AG beschäftigt rund 4.000 Mitarbeiter und ist seit 2015 im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. Die Aktien der Siltronic AG sind in den beiden Börsenindizes MDAX und TecDAX vertreten. www.siltronic.com

Über die Von der Heyden Group
Die VDHG ist ein internationaler Investor und seit 2006 Co-Investor des Projekts Bavaria Towers. Die Von der Heyden Gruppe ist seit ihrer Gründung im Jahr 1989 erfolgreich in der Entwicklung und im Investment von Core Büroimmobilien, Hotels und Wohnprojekten. Seit ihrer Gründung wurden Investitionen von über 500 Millionen Euro in Immobilien in acht verschiedenen Ländern realisiert. www.vdhgroup.com

Über die Real I.S. Gruppe
Die Real I.S. Gruppe ist seit mehr als 25 Jahren der auf Immobilieninvestments spezialisierte Fondsdienstleister der BayernLB. Das Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe zählt zu den führenden Asset-Managern am deutschen Markt. Neben Alternativen Investmentfonds (Spezial-AIF und geschlossenen Publikums-AIF) und einem offenen Immobilien-Publikumsfonds umfasst das Produkt- und Dienstleistungsangebot individuelle Fondslösungen, Club-Deals und Joint Ventures. Das Unternehmen hat über 9,2 Milliarden Euro Assets under Management. Die Real I.S. Gruppe verfügt über zwei lizenzierte Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGs) nach KAGB und Tochtergesellschaften bzw. Niederlassungen in Frankreich, Luxemburg, Spanien, den Niederlanden und Australien. www.realisag.de

Bildmaterial

Ansprechpartner