Auszeichnung für HOLY TRINITY: Einzigartige Tischleuchte RIMA erhält German Design Award

Dresden, November 2018 – Die innovative Tischleuchte RIMA hat der jungen Dresdner Leuchtenmanufaktur HOLY TRINITY den begehrten German Design Award eingebracht. Über die Auszeichnung in der Kategorie „Lighting – Excellent Product Design“ befand eine hochkarätige Jury, bestehend aus 46 internationalen Designexperten, der es vor allem auf neue Lösungsansätze mit hoher ästhetischer Qualität und ausgeprägtem „Joy of Use“ ankam. An RIMA gefiel ihr nicht nur das spielerisch-intuitive Ringsystem, mit dem der Lichteinfall so einfach verändert werden kann wie mit einem Vorhang. Auch dass Technik und Optik der Leuchte so schlicht und zugleich ausgereift wirken, als seien sie mit den verschiebbaren Kugeln eines Abakus ausgeklügelt worden, beeindruckte das Juryteam.

„Wir freuen uns sehr, dass der Funke auf die Jury übergesprungen ist und sie das Besondere an unserer Leuchte erkannt hat“, kommentiert Jennifer Lachky, Head of Marketing bei HOLY TRINITY, den Erfolg. Tatsächlich ist es längst nicht die erste Ehrung für die handgefertigte Aluminiumleuchte, bei der sich vier Ringe über eine mit 56 LEDs bestückte Leiste führen lassen und so für eine zugleich ungewöhnliche und doch urvertraute Art der Bedienung sorgen. „RIMA wurde auch schon mit dem Sächsischen Staatspreis für Design, dem UX Design Award der IFA, dem Innovationspreis des Verbands Deutsche Manufakturen sowie als Leuchte des Jahres ausgezeichnet“, erklärt Lachky und fügt lächelnd hinzu: „Die vier Ringe der Leuchte reichen jetzt jedenfalls nicht mehr, um sämtliche Preise zu zählen.“

Der German Design Award wird von vielen Mitgliedern der Branche als wichtigster deutscher Designpreis gesehen. Jährlich vergeben wird er durch den Rat für Formgebung, einer 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründeten Stiftung, der aktuell mehr als 300 Unternehmen angehören. Ziel des Awards ist es, außergewöhnliche gestalterische Leistungen zu würdigen und so Design als Wirtschaftsfaktor zu fördern. Zur Kürung der Gewinner unter den mehreren Tausend Nominierungen trafen sich im September knapp vier Dutzend Designexperten aus 11 Ländern auf dem Gelände der Messe Frankfurt.

Weitere Informationen über die Manufaktur sind auf der Website www.holytrinity-lights.com abrufbar. Die Tischleuchte RIMA ist für 1.489,– Euro (UVP) im HOLY TRINITY Onlineshop erhältlich.

Über HOLY TRINITY:
HOLY TRINITY ist eine Leuchtenmanufaktur mit Sitz in Dresden, die 2011 gegründet wurde. Der Markenname HOLY TRINITY – Dreieinigkeit – steht für die konsequente Verknüpfung von Design, Technologie und Innovation, die jede Leuchte auszeichnet. Die handgefertigten, modernen Leuchten vereinen stilvoll-puristische Formgebung, klare Linien und intelligente Lichtkonzepte mit intuitiver Bedienung. Der faszinierende Designansatz des Dresdner Unternehmens, das seit 2016 zur Deutschen Lichtmiete Holding AG gehört, weckte bereits das Interesse namhafter, internationaler Unternehmen und so folgten Kooperationen mit Audi, Poggenpohl oder Meissener Porzellan. Mittlerweile umfasst das Portfolio sechs Leuchten, die bereits mehrfach mit renommierten Designpreisen ausgezeichnet wurden. 2017 erhielt das Modell VARA den begehrten Red Dot Design Award.

Bildmaterial

Ansprechpartner